unsere 4 Honigsorten

Nicht in jedem Jahr schenkt uns die Natur die gleichen Honigsorten. Bei guten Wetterbedingungen sammeln die Bienen von Ende März bis Ende Juni Nektar und Honigtau für den Frühjahrsblütenhonig, den Cremehonig, den Wald & Blütenhonig und den seltenen Waldhonig.

 

Frühlingsblütenhonig:

flüssiger, heller, mild süßer Honig den die Bienen nur im Frühling sammeln.

 

Cremehonig:

aus unserem Frühjahrsblütenhonig entsteht dieser feincremige Honig. Da er nicht vom Brot läuft ist er, nicht nur bei Kindern, sehr beliebt.

 

Wald & Blütenhonig:

das Beste was Wald und Wiese zu bieten haben. Diese Mischung aus Nektar und Honigtau hat ihr ganz eigenes Aroma. Die Farbe wird dunkler, der Geschmack kräftiger, die Konsistenz flüssiger.

 

Waldhonig:

dieser dunkle und würzige Honig besteht zu großen Teilen aus Honigtau den die Bienen in den angrenzenden Wäldern sammeln; mineralstoffhaltig, bleibt besonders lange flüssig.

unser Honig

Unser Honig ist ein reines Naturprodukt. Er besteht nur aus dem was uns die Natur zur Verfügung stellt. Bei der Honigernte wird unser Honig besonders schonend behandelt und abgefüllt. Er wird zu keiner Zeit erwärmt oder gefiltert. So bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe und Enzyme erhalten. Unser Honig enthält laut Honiganalyse  Pollen  von bis zu 100 verschiedenen Blumen, Kräutern, Sträuchern  und Bäumen.

Studien zeigen, daß  ein solcher Honig eine vergleichbare antibakterielle Wirkung wie Manuka Honig hat. Damit er seine enzymaktive Wirkung behält lagern wir ihn kühl (ca 15°) und dunkel. Besonders wichtig ist uns, daß die „Vorratskammer“ der Bienen, der Honigraum, ausschließlich rückstandsfreies  zertifiziertes Natur-und Biowachs enthält. So können auf diesem Weg keine Schadstoffe in den Honig gelangen. Im Ergebniss entstehen außergewöhnliche, unverfälschte Honige.

Die Spitzenqualität unserer Honigsorten wird im traditionsreichen Deutschen Imker Bund Glas  „Echter Deutscher Honig“ und seit 2017 unter der entsprechend hochwertigen Marke „honeybee 17“ angeboten. Mit viel Liebe zum Detail haben wir hierfür Glas und Etikett entworfen. Das Naturwunder Honig und das optisch ansprechende Design verbinden sich hier zu einem kleinen Kunstwerk. Ein Fest für alle Sinne! 

 

 

 

 

das Zuhause unserer Bienen

Unsere Bienenstöcke stehen in den Wäldern zwischen dem Siegtal und den Ausläufern des südöstlichen Bergischen Landes, umgeben von Gärten, Löwenzahn-und Streuobstwiesen, Brombeer-Himbeer-und Weißdornhecken, Schlehen, Wildkirschen, Bergahornalleen und den Mischwäldern des Derenbachtals.

Hier finden unsere Bienen das ganze Jahr über ein artenreiches, blühendes Umfeld.

 

unsere Imkerei: gut für die Bienen und den Verbraucher

Daher gilt für uns: 

  • Kein Einsatz chemisch-synthetischer Mittel und Medikamente
  • Bienenstöcke ausschließlich aus natürlichen Materialien
  • Streng kontrolliertes rückstandsfreies Biowachs und Naturwabenbau für die Bienen im Bienenstock
  • Für die Überwinterung verbleibt besonders viel von den Bienen eingetragener Nektar im Bienenstock

 

der Imker

Schon als Kind verbrachte ich jede freie Minute in den Wäldern rund um die Wahnbachtalsperre. Die Natur beobachten und erleben war schon immer ein sehr wichtiger Teil in meinem Leben. 2013 stand dann das erste Bienenvolk in unserem Garten. Seitdem habe ich einen festen Platz neben dem Flugloch und „lausche“ den Geschichten welche die ein und ausfliegenden Bienen erzählen.

Mit der Philosophie die Biene im Einklang mit der Natur und nur wenigen vorsichtigen Eingriffen ihren eigenen Weg gehen zu lassen begleite ich die Bienen durch das Bienenjahr.

Im Jahr 2018 folgte dann der nächste Schritt: mit nun 10 Völkern starten wir unsere kleine Bioimkerei und werden  Mitglied im  ökologischen Anbauverband „Biokreis“.